Mit Spitzenkandidat aus Düsseldorf in die Europawahl

Heute hat der Bundeswahlausschuss die Partei Neue Liberale – Die Sozialliberalen zur Europawahl zugelassen. Damit beginnt zum ersten Mal seit 30 Jahren wieder ein sozialliberaler Aufbruch. Als Spitzenkandidat tritt für die Neue Liberale der Düsseldorfer Chris Pyak an.

Pyaks Auseinandersetzung mit Christian Lindner wegen dessen rassistischem „Bäcker“-Kommentar erregte letztes Jahr bundesweit Aufmerksamkeit. „Wir möchten, dass jeder seinen persönlichen Lebenstraum verwirklichen kann. Anstatt uns gegenseitig Steine in den Weg zu legen, wollen wir einander helfen, um unsere persönliche Vorstellung vom Glück zu verwirklichen. Das ist unser Verständnis von Liberalismus.“

Die Neue Liberale – Die Sozialliberalen wurde 2014 als Bundespartei gegründet, um dem sozialen Liberalismus wieder eine Stimme in Deutschland zu verschaffen. Zur Europawahl tritt sie mit dem Ziel an, die Europäische Union in Richtung einer Republik Europa zu vertiefen. Kernforderungen dabei sind u.a. die Aufwertung des Europäischen Parlaments und der Einführung einer europaweiten Sozialversicherung.

Presseverantwortlicher: Simon Kleinlützum
presse@neueliberale.org
Tel.: 0163 832 76 62

Neue Liberale – Die Sozialliberalen
Bundesverband
Oldenburger Str. 6
10551 Berlin